Sorry, this content is not available in english.

However, we can run this page through Google Translate for you. Just click here.

Ulrich Neumanns Werk... (4) - Im Appenzellerland

Von

Ulrich Neumann ist ein Bahnfotograf und Autor aus Wirges im Westerwald/Deutschland. Zu seinen aktivsten Zeiten fotografierte er nicht nur vor der Haustür und in Deutschland, sondern begeisterte sich ab Mitte der 1980er Jahre auch für die Eisenbahnen in der Schweiz. Teilweise mehrmals jährlich führten Ihn seine Reisen zu den Schweizer Bahnen. Dabei entstanden quer durch die Schweiz einige tausend Dia die den Alltag in den entsprechenden Jahren dokumentieren. Dazu gehörten nebst Streckenaufnahmen auch Lok- und Wagenporträts.
Im Zuge einer Nachfolgeregelung durfte ich im Jahr 2018 den gesamten Teilbestand an Motiven aus der Schweiz als Dauerleihgabe übernehmen. Zwischenzeitlich kam auch noch der Teilbestand mit Motiven aus dem angrenzenden Ausland (Schwarzwald, Vorarlberg und Tirol) dazu. Damit verbunden ist das entsprechende Publikationsrecht mit der Bitte dies durchaus auch zu nutzen und die Bilder nicht nur in der eigenen Sammlung verstauben zu lassen. (Diesbezügliche Anfragen bitte jeweils an bahnbilder@huerz.ch).

In diesem vierten Teil dieser losen Reihe nehme ich euch mit auf eine Entdeckungsreise ins Appenzellerland. Zwei Ferienaufenthalte im Sommer 1988 und im Sommer 1992 führten Ulrich Neumann und seine Familie in die Ostschweiz. Besonders die Appenzeller Bahnen waren zu dem Zeitpunkt in einem grossen Umbruch. Rückwirkend auf den 1. Januar 1988 fusionierten die beiden zuvor eigenständigen Gesellschaften AB (Appenzeller Bahn) und SGA (St.Gallen - Gais - Appenzell) zur neuen gemeinsamen AB - Appenzeller Bahnen. Auch war eine grösserer Umbruch beim Rollmaterialpark im Gange. Bereits 1981 konnte die SGA fünf neue, moderne Pendelzüge des Typs BDeh 4/4 in Betrieb nehmen, welche die bisher benötigten Triebwagen aus der Elektrifikationszeit verdrängten. Letztere waren nun willkommene Triebfahrzeuge für den Rollbock-Güterverkehr auf der benachbarten AB.
Die AB selber konnte 1986 drei neue BDe 4/4 Pendelzüge in Betrieb nehmen, welche zusammen mit den Chemins de fer du Jura beschafft wurden. Auch hier konnten die aus den Elektrifikationsjahren stammenden ABe 4/4 40-43 endgültig aus dem Regelbetrieb zurückgezogen werden. Noch aber konnte auf die beiden 1949 beschafften ABe 4/4 44 und 45 nicht verzichtet werden. Diese Fahrzeuge wurden erst mit einer Nachlieferung von zwei BDe 4/4 im Jahr 1992 verdrängt und konnten 1995 dann nach Spanien verkauft werden. Der Zeitpunkt für einen Besuch bei den neuen Appenzeller Bahnen war also passend gewählt.
In diesem Teil geht es von Gossau über Herisau nach Appenzell.

Am 22. Juni 1988 stehen im Bahnhof Gossau BDe 4/4 46 und ABe 4/4 45 mit ihren jeweiligen Pendelzügen bereit für die Reise in Richtung Appenzell:
BDe 4/4 46 of AB at Gossau SG


Betrieblicher Mittelpunkt der AB ist Herisau, wo sich auch die Werkstätten der Bahn befinden. SGA Fahrzeuge waren hier ursprünglich nicht anzutreffen. Die in den 1980er Jahren neu eingeführten Rollbock-Güterzüge von Gais nach Appenzell wurden aber schnell eine Domäne der ABDeh 4/4 der SGA. Hier fährt ABDeh 4/4 1 mit einer Reihe französischer Getreidewagen in Richtung Appenzell aus (15.6.1988)
ABDeh 4/4 1 of AB between Herisau and Schachen


Bei Waldstatt gab es dann ein Foto des neuen BDe 4/4 31, welcher als Regionalzug R 553 unterwegs in Richtung Appenzell ist.
BDe 4/4 II 31 of AB between Waldstatt and Zürchersmühle


Eigentliches Ziel des Tages (der 18.6.1988 übrigens) war aber der nachfolgende Hochzeitsextrazug mit der G 3/4 14 "Madlaina". Mangels eigener noch vorhandener Dampflok übernahm der Dampfloki-Verein Appenzeller Bahn 1972 die G 3/4 14 der RhB und setzte diese danach im Appenzellerland für Extrafahrten ein. Die Einsätze endeten spätestens vergangen Jahres mit dem Verkauf der Lok in den Jura zur Gesellschaft La Traction. Sie kommt zukünftig auf den Strecken der CJ zum Einsatz.
G 3/4 14 of AB between Waldstatt and Zürchersmühle


Kurz vor Urnäsch fährt ABe 4/4 44 durch die malerische Gegend (22.6.1988)
ABe 4/4 44 of AB between Urnäsch and Zürchersmühle


Fast gleiche Stelle wie im vorherigen Bild, nur diesmal von dieser Seite des Tals aufgenommen zeigt den BDe 4/4 46 als Regionalzug R543 (bei Urnäsch, 28.6.1988)
BDe 4/4 46 of AB between Urnäsch and Zürchersmühle


Noch 1992 konnte nicht auf die ABe 4/4 aus dem Jahr 1949 verzichtet werden, dies sollte sich aber bald ändern. Hier fährt ABe 4/4 44 mit dem Regionalzug R540 gerade aus dem Bahnhof aus in Richtung Herisau/Gossau (16.6.1992)
ABe 4/4 44 of AB at Urnäsch


Ebenfalls im Bahnhof Urnäsch zeigt sich BDe 4/4 32 als Regionalzug R542 (14.6.1988)
BDe 4/4 II 32 of AB at Urnäsch


Zwischen Jakobsbad und Urnäsch erwischte Ulrich Neumann einen recht stattlichen Rollbock-Güterzug mit dem ABDeh 4/4 5 auf dem Weg nach Gossau (22.6.1988)
ABDeh 4/4 5 of AB between Urnäsch and Jakobsbad


Und einige Kurven weiter gegen Jakobsbad hin gab es ein Foto des in Richtung Herisau/Gossau fahrenden Regionalzuges R544 mit dem BDe 4/4 33 (14.6.1988)
BDe 4/4 II 33 of AB between Urnäsch and Jakobsbad


Rund um Gonten öffnet sich die Landschaft dann wieder. BDe 4/4 32 ist als Regionalzug R530 in Richtung Herisau unterwegs (bei Gonten, 27.6.1992)
BDe 4/4 II 31 of AB between Gonten and Jakobsbad


Zwischen Gonten und Gontenbad ist ABe 4/4 44 mit dem recht speziellen reinen Gepäck-/Poststeuerwagen DZt 65 an der Spitze unterwegs in Richtung Herisau/Gossau (14.6.1988)
ABe 4/4 44 of AB between Gonten and Gontenbad


BDe 4/4 31 fährt als Regionalzug R537 in die Haltestelle Gontenbad ein. (27.6.1992)
BDe 4/4 II 31 of AB between Appenzell and Gontenbad


In einigen Schleifen geht es dann hinunter nach Appenzell, dem einstigen Ende der originalen Appenzeller Bahn. Die Weiterführung nach Wasserauen wurde dann von einer eigenständigen Gesellschaft gebaut.
An einem etwas nebligen Junimorgen (17.6.1988) ist BDe 4/4 46 mit dem Regionalzug R533 kurz vor Appenzell
BDe 4/4 46 of AB between Appenzell and Gontenbad


Tags darauf herrschte dann wieder schönes Sommerwetter als der Brudertriebwagen BDe 4/4 47 als Regionalzug R570 in Richtung Herisau unterwegs ist.
BDe 4/4 47 of AB between Appenzell and Gontenbad


Damit endet dieser vierte Teil des Eintauchen ins Archiv von Ulrich Neumann. Weitere Teile - auch mit den weiteren Strecken der Appenzeller Bahnen - folgen sporadisch auf diesem Kanal. Stay tuned!